Der Heinrich-Zille-Karikaturenpreis 2019

 

Ab sofort können Sie, liebe Karikaturistinnen und Karikaturisten, Ihre Werke für den Heinrich-Zille-Karikaturenpreis 2019 einsenden.

 

Das Thema lautet "Die Wahrheit stört zuletzt" - und gemeint sein kann damit so einiges.  Denn niemals wird mehr gelogen, als vor der Ehe, im Krieg und nach der Jagd. Wenn das stimmt, müssen wir uns in kriegerischen Zeiten einer Ehe befinden, deren Partner gerade von der Jagd heimkehren.

 

Wie kann es sonst möglich sein, dass ein US-Präsident statt

von Falschmeldungen von "alternativen Fakten" spricht und wiederum die Wahrheit als "Fake-News" bezeichnet? Oder dass ein Dieselauto lügt, dass es zum Himmel stinkt? Dass in Wurst kein Fleisch mehr sein muss und Milch nie

ein Euter von innen gesehen haben braucht - kein Hahn kräht mehr danach, oder doch?

 

Wir leben im postfaktischen Zeitalter, was wohl soviel heißen mag wie:

Jeder kann erzählen, was er will - die Wahrheit stört zuletzt, solange genügend Leute an den Unsinn glauben...

 

Einsendeschluss für Ihre Werke zum Thema ist der 19. November 2018.

 

Die Jury kürt eine Siegerin oder einen Sieger.

 

Der Heinrich-Zille-Karikaturenpreis ist mit 1.000,00 Euro dotiert.

 

Er wird am 13. Januar 2019 in Radeburg vergeben. Zudem wird der Siegerin oder dem Sieger eine Personalausstellung in Radeburg gewidmet.

 

Die besten Arbeiten aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind ab Januar 2019 in einer Ausstellung in Radeburg zu sehen, der Geburtsstadt Heinrich Zilles.

 

Mit Ihrer Einsendung akzeptieren Sie diese

Teilnahmebedingungen und diese Vertragsbedingungen!

 

Einsendungen bitte an: galeriekomischemeister@web.de